Erkenntnis

führt zur Lösung

Renate Da Rin

Systemische Beratung
Kommunikation & Coaching

Privatcoaching

Wie beginnt das Privatcoaching?

Sie rufen mich an (0177) 744 69 71 oder senden mir eine E-Mail coaching@darin.de. In einem kostenlosen Erstgespräch (ca. 20 Minuten) lernen wir uns kennen und Sie schildern Ihr Anliegen. Wenn Sie mit mir arbeiten möchten, klären wir die (finanziellen) Rahmenbedingungen und vereinbaren einen ersten Termin.

Was erfahren Sie im Kennenlerngespräch?

Wir lernen uns gegenseitig kennen. Sie formulieren Ihre Ziele und Erwartungen und erleben meine Arbeitsweise als Coach. Ich stelle Fragen und mache Ihnen Vorschläge zum weiteren Vorgehen.

Wie geht es weiter?

Wir vereinbaren eine Zusammenarbeit, wenn wir beide sicher sind, dass eine offene, konstruktive und vertrauensvolle Arbeit möglich ist. Je nach Zielsetzung und Fragestellung werden Vorgehen und Dauer bestimmt. Ich empfehle Coachingsitzungen von 90–120 Minuten Dauer, möglichst in Abständen zwischen 2–4 Wochen. Wir treffen uns in meinem Coachingraum in der Teutoburger Straße 20 oder bei Ihnen im Unternehmen. Die Zahl der Coachingsitzungen hängt von der Komplexität Ihres Anliegens ab, meist sind es zwischen 2 und 6 Sitzungen, die zur Lösung führen.

Wie gestalten wir das Ende des Coachings?

Am Ende des Beratungsprozesses ziehen wir ein gemeinsames Resümee und halten die wichtigsten Ergebnisse fest. Wir reflektieren gemeinsam, wie Sie Ihre Ziele erreicht haben und wie Sie die Nachhaltigkeit des Erreichten sichern können.

Was sonst noch wichtig ist …

Vertraulichkeit ist oberstes Gebot. Sie können sich darauf verlassen, dass ich von der Kontaktaufnahme an alle Gespräche und Angaben von Ihnen streng vertraulich behandeln werde.

Methoden

Die Methodenwahl (u. a. Elemente aus Transaktionsanalyse, Aufstellungsarbeit, NLP/Neurolinguistisches Programmieren, Zeit- und Selbstmanagement) orientiert sich an Ihrer Persönlichkeit und Ihren individuellen Ansprüchen bzw. Ihrer momentanen Situation. Ich arbeite sehr strukturiert und intuitiv zugleich, das Vorgehen bleibt immer transparent und nachvollziehbar.


Eine Auswahl der Methoden (bitte anklicken):

» Situationsklärung

  • Ist-Analyse
  • Mindmapping
  • Kompetenzprofil
  • Polaritätenprofil: Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Stärkenausbau mit Alternativrad
  • Meta- und Miltonsprache
  • Systemische Aufstellung

»Zeit- und Selbstmanagement

  • Eisenhower-Prinzip
  • Pareto-Prinzip
  • Fünf Säulen der Identität
  • Energiebilanz

»Kommunikationskompetenz

  • Eisberg-Modell
  • Johari-Fenster
  • Kommunikationsquadrat
  • 5-Schritt-Methode für Anliegen
  • Rollenspiele

»Ressourcenarbeit

  • Biografische Reise
  • Transaktionsanalyse (Befragung der Ich-Zustände)
  • NLP-Formate
  • Zeit-, Fantasie- und Visionsreisen

»Ziele- und Visionarbeit

  • Visionspyramide
  • Motivationspyramide nach Maslow
  • Wertediamant

»Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.«